Wieso die Nürnberger Rapszene eine Gegenveranstaltung zum Bardentreffen plant 31.07.2018 - 13:06
Das Bardentreffen 2018 steht dieses Jahr unter dem Motto "Rap: Rythm and Poetry". Eingeladen worden sind Rapper wie Fiva, Goldroger und Käptn Peng und die Tentakel von Delphi. Hauptsächlich treten beim Bardentreffen aber Singer-Songwriter oder Blues-Combos auf. Kritiker wie Karsten Barnett von der Nürnberger Schallplattenzentrale sagen: Das ist eigentlich eine Themaverfehlung. "Wir haben schon seit längerer Zeit mit der Stadt thematisiert, dass Rap eine moderne Form des Bardentums ist. Da hieß es dann immer, dass sei Nischenmusik und nicht interessant für die große Bühne. Als dann dieses Jahr das Motto bekanntgegeben worden ist, hat uns das sehr überrascht. Aber als das Lineup veröffentlicht wurde, waren wir eher enttäuscht. Da wurde viel Feuilleton-Musik gebucht, aber sehr wenig Musik, die auch in der Szene als Rap durchgeht." - Karsten Barnett Ein weiteres Problem sieht er in der fehlenden lokalen Anknüpfung. Nürnberg hat eine extrem lebendige und vielfältige lokale Rapszene, die aber beim Bardentreffen nur bedingt widergespiegelt wird: "Wir haben den Eindruck, dass hier von der Stadt gezielt am Thema vorbei gearbeitet worden ist und auch gezielt an den lokalen Akteuren vorbei. Das ist schade, weil in Nürnberg gerade eine besonders spannende Phase ist, die von der Stadt unserem Eindruck nach einfach nicht gesehen werden will." - Karsten Barnett Die Veranstalter sehen das anders. Sie verstehen die Enttäuschung in der Rap-Szene zwar, weisen aber darauf hin, dass das Bardentreffen nie als HipHop-Festival angekündigt worden sei, insbesondere nicht als lokales. "Uns geht’s nicht um HipHop, uns geht’s um Sprechgesang, um die Auswirkungen des Sprechgesangs auf den Global Pop, innerhalb der Weltmusik. Wir nehmen tatsächlich Sprechgesang im wahrsten Sinne des Wortes. Natürlich hat das nichts mit HipHop zu tun. Und das sagen wir auch gar nicht, sondern wir reden immer nur von Sprechgesang." - Rainer Pirzkall, Bardentreffen Nürnberg Ein Missverständnis also. Allerdings eins, das in der Nürnberger Szene zum Stadtgespräch geworden ist. Und das dazu geführt hat, dass es am Samstag eine Gegenveranstaltung zum Bardentreffen gibt: Am Samstag ab 15 Uhr spielen auf dem Tiergärtnertorplatz lokale HipHop-Acts wie Kuchenmann, Ferge & Fischerman und MC Trump. Spätestens dann kann jeder für sich entscheiden, welche Art von Sprechgesang das größere Livepotenzial hat.
zurück

Login
DJ Online
Online
Shoutbox
 Ditti1966
 23.06.2019 - 14:09
Wünsche allen einen schönen Sonnigen Sonntag lieb grüßt Ditti

 Ditti1966
 08.06.2019 - 07:46
dem DJ Nobbi. alles gute zum Geburtstag ....

 Ditti1966
 01.05.2019 - 10:02
Wünsche allen einen schönen Maifeiertag .....

 Elvira
 22.04.2019 - 09:07
schönen ostermontag allen

 Ditti1966
 21.04.2019 - 09:31
Allen einen schönen Ostersonntag Wünsche .... MfG Ditti

Online ...
Voten hier ...

Lieben Dank ....

Webradio Topliste  Webradio Voting  Webradio Rating

News
Fotos
Wetter

Seite in 0.0278 Sekunden generiert
Facebook
Twitter